Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Probleme mit dem Wagen oder Hilfestellung zu Reparaturen gesucht?
ronny_w
Zu oft hier
Zu oft hier
Posts: 1532
Joined: 14.07.2010, 20:53
Vorname: Ronny
Spamabfrage: Ein_Bot

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by ronny_w »

Pinto wrote:
19.09.2019, 13:23
Somit erfüllt doch keiner dieser Tabellen das was wir brauchen.... :juggle:
Alle diese Maps zusammen ergeben die Funktion die ihr braucht....
Damit das alles schön smooth funktioniert müssen u.U mehrere Maps verändert werden.

Im Prinzip werden die Maps nacheinander abgearbeitet.

1) Crank enrich
2) after start enrich
und dann wird verzweigt
wenn
Leerlauf: temperature enrich idle

sonst
kein leerlauf: enrich throttle

und in den Zweigen wird nochmal berücksichtigt ob kalt oder warm gestartet wurde... (über oder unter 15°C)

Ich kann später mal n Ablaufdiagramm machen
Das ist ein verdammt guter Burger.

User avatar
kanntenzwerg
Vielschreiber
Vielschreiber
Posts: 7178
Joined: 23.05.2004, 19:41
Vorname: Camelot
Spamabfrage: Gombot
Location: am arsch der welt
Contact:

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by kanntenzwerg »

Und ab wann funkt die lamda da zwischen?
Image

User avatar
Pinto
Mitglied
Mitglied
Posts: 467
Joined: 29.09.2014, 16:48
Vorname: Klaus
Spamabfrage: Yaaay!

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by Pinto »

Puh, okaaay...

Das mit dem Ablaufdiagramm wäre echt fein!
ronny_w wrote:
19.09.2019, 13:36

und in den Zweigen wird nochmal berücksichtigt ob kalt oder warm gestartet wurde... (über oder unter 15°C)
Das würde erklären warum jetzt monatelang kein Problem war.. Weil es beim Startvorgang immer über 15 Grad hatte.. ?!?

User avatar
geiserp
Sticker Masta'
Posts: 11348
Joined: 13.04.2004, 10:18
Spamabfrage: bUyV1aGrA
Location: Schweiz
Contact:

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by geiserp »

ronny_w wrote:
19.09.2019, 13:31
es gibt:

Dann kommt After Start Enrich.
Die Werte nimmt er kurze Zeit direkt nach dem Starten (Schlüssel losgelassen startet den Timer)
Auch das ist temperaturabhängig... Ist ja ein Unterschied ob ich warm oder kalt gestartet hab.


Die Bezeichnungen sind teils irreführend.
Da steht aber was anders. Und zwar:

Während dem Motorstart (Anlasser), wird diese Tabelle benutzt um die Anreicherung unter Berücksichtigung der Kühlwassertemperatur zu ermitteln.

Wäre nicht cold start enrichment cooeffizient das was der TO sucht?
Image
Top speed runs are killers no matter how well the car is set up.

ronny_w
Zu oft hier
Zu oft hier
Posts: 1532
Joined: 14.07.2010, 20:53
Vorname: Ronny
Spamabfrage: Ein_Bot

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by ronny_w »

kanntenzwerg wrote:
19.09.2019, 13:37
Und ab wann funkt die lamda da zwischen?
Das is ja wieder ne eigne Abhandlung.
Da gibt es auch wieder zig verschiedene Bedingungen (Temperaturen, Lastzustände, Drehzahlen, Geschwindigkeiten...)
Das ist ein verdammt guter Burger.

ronny_w
Zu oft hier
Zu oft hier
Posts: 1532
Joined: 14.07.2010, 20:53
Vorname: Ronny
Spamabfrage: Ein_Bot

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by ronny_w »

geiserp wrote:
19.09.2019, 13:57
ronny_w wrote:
19.09.2019, 13:31
es gibt:

Dann kommt After Start Enrich.
Die Werte nimmt er kurze Zeit direkt nach dem Starten (Schlüssel losgelassen startet den Timer)
Auch das ist temperaturabhängig... Ist ja ein Unterschied ob ich warm oder kalt gestartet hab.


Die Bezeichnungen sind teils irreführend.
Da steht aber was anders. Und zwar:

Während dem Motorstart (Anlasser), wird diese Tabelle benutzt um die Anreicherung unter Berücksichtigung der Kühlwassertemperatur zu ermitteln.
hmm. jo das steht da.
das mein ich mit irreführend. der name dieser map sagt was völlig anderes aus als die beschreibung.

wann nu ganz genau welches map genutzt wird is ja eig. auch egal.
erstmal ist die Reihenfolge wichtig.
Die ganzen Bezeichnungen sind recht willkürlich.
im nistune gibt es immer n tooltip wenn man auf so n mapnamen zeigt.
da kann man auch wieder schön ruminterpretieren...
Das ist ein verdammt guter Burger.

ronny_w
Zu oft hier
Zu oft hier
Posts: 1532
Joined: 14.07.2010, 20:53
Vorname: Ronny
Spamabfrage: Ein_Bot

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by ronny_w »

Wir bräuchten wenn dann eine Map welche kühlwassertemperaturabhängig ist, und NICHT nach paar Sekunden nicht mehr greift...
das sind sie alle (kühlmitteltempabhängig).

die welche du brauchst ist vermutlich

temperatur enrich idle (cold): Anreicherung Leerlauf, nach einem Kaltstart.

und ggf. noch

temperatur enrich throttle (cold): anreicherung nach kaltstart, Zustand leicht gasgeben --> aus dem leerlauf raus
Das ist ein verdammt guter Burger.

User avatar
geiserp
Sticker Masta'
Posts: 11348
Joined: 13.04.2004, 10:18
Spamabfrage: bUyV1aGrA
Location: Schweiz
Contact:

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by geiserp »

Also du bist Dir dennoch sicher, dass das die richtige Map für den TO ist? Kann ja sein, dass das manual falsch ist.
Image
Top speed runs are killers no matter how well the car is set up.

ronny_w
Zu oft hier
Zu oft hier
Posts: 1532
Joined: 14.07.2010, 20:53
Vorname: Ronny
Spamabfrage: Ein_Bot

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by ronny_w »

geiserp wrote:
19.09.2019, 14:22
Also du bist Dir dennoch sicher, dass das die richtige Map für den TO ist? Kann ja sein, dass das manual falsch ist.
die maps, welche relaiv lange wirken sind die von mir genannten:

temperatur enrich idle (cold)
temperatur enrich throttle (cold)

die Bezeichnungen sind aus dem aktuellsten Nistune (S14A als Fahrzeug)

Crank enrich und after start enrich wirken nicht lange (wenn die Anleitung stimmt ja nur solange bis das Start_SW Flag weggeht)

und wenn man Historie usw von Nistune kennt und auf was das alles basiert dann weiss man das man sich bei einem sicher sein kann: das man sich bei garnix sicher sein kann sobald man die Hauptkennfelder verlässt und in solchen "Zusatzfeatures" rumfurwerkt.

Das is ne so gut es ging reverse engineerede OEM ECU. Da hat keiner der Beteiligten Nistuneleute n vollständigen kommentierten Quellcode. Das alles mit Disassembling, Vermuten, Probieren auf nem ECU-"Prüfstand" entstanden...
die "entdecken" ständig noch neue parameter und einflussfaktoren....
in den anfangszeiten gab es da mal 5 maps und 10 parameter im nistune die bekannt waren wo man ungefähr wusst was die machen.
die ganzen Seiteneffekte usw kamen alle nach und nach raus.

Seit paar Jahren is das ja stabil brauchbar. Also Angst muss man da nicht haben.
Aber das oben geschriebene erklärt vielleicht auch ein klein wenig warum das alles so verwirrend aufgebaut ist, warum es 100 maps gibt die eine funktion beeinflussen usw usw.

zeigt aber auch was von den ecu entwicklern für aufwand getrieben wurde, eben um problemloses Starten unter allen Umständen usw zu realisieren.
das werden einige frei programmierbare ecu niemals annähernd so gut hinbekommen, eben weil es da deutlich einfacher realisiert wurde.
Das ist ein verdammt guter Burger.

User avatar
Pinto
Mitglied
Mitglied
Posts: 467
Joined: 29.09.2014, 16:48
Vorname: Klaus
Spamabfrage: Yaaay!

Re: Zündaussetzer/Ruckeln wenn Motor kalt

Post by Pinto »

ronny_w wrote:
19.09.2019, 14:22
Wir bräuchten wenn dann eine Map welche kühlwassertemperaturabhängig ist, und NICHT nach paar Sekunden nicht mehr greift...
das sind sie alle (kühlmitteltempabhängig).

die welche du brauchst ist vermutlich

temperatur enrich idle (cold): Anreicherung Leerlauf, nach einem Kaltstart.

und ggf. noch

temperatur enrich throttle (cold): anreicherung nach kaltstart, Zustand leicht gasgeben --> aus dem leerlauf raus
Okay - ich mach mich da mal dran!

Vermutlich wird aufgrund der wesentlich größeren Düsen als OEM zu viel Sprit im Kaltlauf eingespritzt, das erzeugt dann dieses Stottern in den ersten ~30 Sekunden.. Somit müsste man die Werte auf diesem Maps entsprechend verringern und halt herantasten - seht ihr das auch so?